Brennball ist eine Variante des Baseballs oder des finnischen Pesäpallo.

Alter: ab c. 6 Jahre

Umgebung: Halle, Platz, Sand

Trainingseffekt: Umfeldbeobachtung, Fangen, Sprint, Teamkoordination

Beurteilungsmöglichkeiten: 3D-Sehen, Werfen, Auge-Handkoordination, Sprintschnelligkeit,

Dauer je Runde: ca. 10-20 Minuten je nach Größe des Spielfeldes und nach Gruppengröße

notwendiges Material: 1 Ball, mindesten 2 Stangen zur Markierung des Laufwegs bzw. der Outbases, 4 Hütchen zur Markierung des Starts und des Ziels, Markierung der Base (z.B. Ort für den, der zum Schluss fangen muss: 4 Hütchen oder Eimer/Karton/Korb in den geworfen werden muss)

Regeln:
Es gibt zwei Mannschaften mit je mindestens 4 Spielern. Ab 2 x 10 Spielern wird hauptsächlich gestanden und kaum noch trainiert.

Die Start und Zielmarkierung befindet sich auf einer Linie. Die Stangen bilden die Begrenzungen des Spielfeldes. Seitlich darf der Ball nicht hinaus geworfen werden. Passiert es dennoch, ist dies ein Foul und alle, die nicht an einer Base sind verbrennen. In der Weite darf der Ball aber sehr wohl aus dem Feld geworfen werden.

Die Fänger- oder Feldmannschaft befindet sich innerhalb des Spielfeldes. Gibt es einen Schlußfänger, steht dieser innerhalb der Begrenzung des “Fängerraumes”. Diesen darf er im Laufe der Runde nicht verlassen.

Die andere Mannschaft (Wurfmannschaft) nimmt an der Startlinie Aufstellung. Ein Spieler wirft den Ball und kann dann entscheiden, ob er läuft oder stehen bleibt. Er kann an jeder Outbase (den Stangen) oder am Ziel stehen bleiben und auf den nächsten Wurf warten.

An der Outbase ist er vor dem Verbrennen geschützt. Wenn der Spieler über Ziellinie läuft, erhält die Mannschaft einen Punkt. Läuft der Werfer ein einem Lauf durch erhält er 2-3 Punkte. Je länger der Lauf ist, umso höher sollte die Punktezahl sein. (Damit werden Schnelligkeit und Wurfqualität gefordert).

Die Feldmannschaft versucht den Ball zu fangen und so schnell es geht in das Behältnis oder in den Fängerraum zu bringen. Wird der Ball im Fängerraum gefangen oder wird der Ball in den Behälter geworfen, verbrennen alle Läufer, die nicht an einer Base sind.

Es macht Sinn, in dem Moment zu Rufen “Verbrannt”. Damit ist jedem der Zeitpunkt bekannt, wann der Lauf zu Ende war.

Die “verbrannten” Spieler nehmen am Spiel nicht mehr teil.

Die Runde wird so lange gespielt, bis alle Spieler verbrannt sind. Danach wechseln Werfer- und Fängermannschaft. Gewonnen hat die Mannschaft mit den meisten Punkten.

Variationsmöglichkeiten

  • Spielfeldgröße
  • Ball
  • Laufstrecke

Pin It on Pinterest

Bitte teile diesen Beitrag!

Geteilte Freude, ist doppelte Freude. Wenn dir dieser Beitrag gefällt, teile ihn bitte.