Frage: Wieso kann ich nach der Verletzung nicht mehr richtig schießen?

Hatte vor meine Verletzung beim Fußball Mega gute Schüsse und sehr präzise. Ich habe mir einen Muskelfaserriss zugezogen und hatte 4 Wochen Pause nach drei Wochen ging es mit den Schmerzen und war ab und zu bisschen kicken und meine Schüsse waren noch gut. Eine Woche später war ich wieder schießen NACH DER HEILUNG und treffe nicht mal mehr das Tor. Woran kann es liegen. Ich meine die Schüsse können sich doch nicht so sehr verschlechtern. Vielleicht hätte ich einen schlechten Tag.

Antwort: Natürlich kannst du einen schlechten Tag gehabt haben, warst nicht ausgeschlafen oder as auch immer. Vielleicht hilft dir aber der Hintergrund, weshalb Fußballer gerade in den jungen Jahren plötzlich schlecht werden.

Es gibt so etwas wie ein “muskuläres Gedächtnis”. Bei einem seitlichen Abschlag des Torspielers ist das zum Beispiel extrem wichtig, weshalb die Torspieler vor jedem Spiel seitliche Abschläge machen müssen. Sonst gehen die Bälle im Spiel sonst wo hin. Das hast du sicher schon einmal gesehen.

Diese “muskuläres Gedächtnis” ist durch die Verletzung irritiert. Die Irritation hast du durch das Kicken mit Schmerzen noch verstärkt. Der Muskel versucht die Schmerzen zu vermeiden und geht in den Schonbetrieb.

Jetzt musst du das “muskuläres Gedächtnis” neu konditionieren. Trainiere und irgend wann funktioniert es wieder. Das ist nicht ungewöhnlich.

Übrigens bei Kindern, die gerade schnell wachsen, kommt das auch so vor. Wenn du gerade wächst, kommt es zu den gleichen Irritationen der Muskulatur. Da gilt der einfache Grundsatz weiter trainieren. Insgesamt fängt man ja nicht bei 0 wieder an. Es geht nur darum, den Muskel die wenig verändertem Abläufe lernen zu lassen. Das ist nach wenigen Trainings wieder wie es mal war.

Pin It on Pinterest

Bitte teile diesen Beitrag!

Geteilte Freude, ist doppelte Freude. Wenn dir dieser Beitrag gefällt, teile ihn bitte.