Die Spieleröffnungen können spielentscheidend sein. Hier geht es um den Abstoß und den seitlichen Abschlag. Der Abstoß muss spätestens ab der E-Jugend (U10, U11) trainiert werden. Den seitliche Abschlag verstehen eigentlich erst von Kindern ab der C-Jugend (U14, U15).

Der Bewegungsablauf des seitlichen Abschlags ist extrem kompliziert Er muss wirklich oft geübt werden, bis er beherrscht wird.

Für den Abstoß und den seitlichen Abschlag wird eine ausgeprägte Rumpfstabilität und Schnellkraft in der Beinstreckung benötigt. Die Hüftbeweglichkeit ist für den seitlichen Abschlag extrem wichtig. Vor dem gezielten Training dieser Übungen also immer wieder auch Übungen für die Aktivierung dieser Partien einbauen.

Bitte unbedingt beachten: Kinder machen kein explizites Krafttraining. Torspielertrainer sind in der Regel keine Athletiktrainer. Man kann durch das falsche Training hier viel kaputt machen. Es geht zum Beispiel eben nicht um Ausdauer und Kraft. Es geht um Schnellkraft, die Ausdauer eben teilweise ausschließt.

Kleine Kinder trainieren nur Technik und spielen Fußball. Wenn man es mit Älteren zu tun hat, nur dann explizites Krafttraining machen, wenn man weiß, welche Muskelpartien welche Kraftfähigkeiten in Folge meines Trainings entwickeln.




Pin It on Pinterest

Bitte teile diesen Beitrag!

Geteilte Freude, ist doppelte Freude. Wenn dir dieser Beitrag gefällt, teile ihn bitte.