Ich habe immer wieder Rückfragen und Kommentaren zu meinen Videos. Auf diese möchte ich gerne eingehen.

Zum Verständnis dieser Videos solltet ihr euch klar machen, wer die Zielgruppe ist. Meine Zielgruppe hier sind nicht die Profis und die Torspieler- und Torwarttrainer. Unter diesen habe ich zwar auch wirklich hochklassige Leser und Fans. Aber diese Menschen können sich aus wirklich sehr guten anderen Quellen informieren.

Meine Zielgruppe sind zu allererst Torspieler, Keeper, Torhüter, Torwarte. Das Informationsbedürfnis dieser Gruppe ist anders, als das von 0-8-15-Fußballern. Wir sind speziell, anders und für außenstehende manchmal ein bisschen komisch.

Daneben versuche ich auch die Trainer des Breitensports abzuholen und denen zu zeigen, worauf sie bei der Arbeit mit Ihrem Torspieler achten müssen. Im Breitensport ist der Torspielertrainer die absolute Ausnahme.

Für die angehenden oder sich selbst entwickelnden Nummer einsen und die Trainer, die keinen Torspielertrainer haben, habe ich Video-Tutorials gemacht. Weitere sind geplant. Hier geht es mir darum, den Torleuten, die keinen Torspielertrainer haben, zu zeigen, wie sie sich entwickeln können und was sie dazu tun müssen. Es geht um die Basics.

Die Torwarttechnik die die jungen Tormänner und Torfrauen als erstes lernen müssen, ist zum das Fangen. Wer nicht fangen kann, wird im Tor untergehen. Das Video dazu heißt „Zentrale Bälle auf den Mann“. Bevor ich erkläre, was ihr daraus lernt, schaut euch das Video doch noch einmal an (und gebt einen Daumen nach oben).

Ihr habt im Video eine pädagogische Reihe gesehen. Diese ist aufgebaut vom Einfachen hin zum Schwierigeren. Vom Bekannten hin zum Unbekannten. Wenn jetzt ein Jugendtrainer mit seiner E-Jugend (U11) trainiert, kann er zum Beispiel vor dem Training 30 Minuten mit allen seinen Torspielern arbeiten. Das sind in der Altersklassen noch viele.

In den ersten Trainingseinheiten beginnt er mit dem Fangen unter der Brusthöhe. Dazu erklärt er die Technik und lässt die Kinder durch wiederholen üben. Das kann man zunächst als 15 minütigen Technikeinheit machen. Danach macht man 15 Minuten ein Spiel, wo der Ball gefangen werden muss.

Diese Einheit wiederholt der Trainer immer wieder, bis die Kinder die Basics beherrschen. Parallel dazu kann man anfangen, den Ball zu greifen, zu heben und zu halten, um den Schritt zum Fangen des Balls über der Brust vorzubereiten.

Der nächste Schritt ist dabei immer der nächst schwierigere:

  • Fangen unter der Brusthöhe
  • Fangen unter der Brusthöhe mit Auftaktschritt
  • Ball greifen, heben, halten
  • Fangen über der Brusthöhe
  • Fangen über der Brusthöhe mit Auftaktschritt

Innerhalb der Einheiten wird die Schussgeschwindigkeit gesteigert. Schießen heißt hier, entweder schießt ein Kind oder der Trainer wirft den Ball. Die Kinder haben nichts davon, wenn die Schüsse nicht altersgerecht kommen.

Bis die Einheit „Zentrale Bälle auf den Man“ in dem Beispiel 30 Minuten Sondertraining für alle potentiellen Torspieler einer Mannschaft der E-Jugend (U11) gelernt ist, muss der Trainer mindestens 10 Einheiten planen.

Erst wenn das relativ sicher gekonnt wird, kann der nächste Schritt gemacht werden.

Ich hoffe, ich konnte eure Fragen dazu klären. Wenn nicht, meldet ihr euch einfach bei mir!

 

Eine Bitte noch an euch: Bitte abonniert auch meinen Youtube-Kanal und gebt den Videos einen Daumen hoch. Hier der Link zu torspielertraining.de. Danke.

 

Hier alle Videos, die ich bisher gemacht habe:

Viel Spaß beim trainieren.




Pin It on Pinterest

Bitte teile diesen Beitrag!

Geteilte Freude, ist doppelte Freude. Wenn dir dieser Beitrag gefällt, teile ihn bitte.