Torwarttrainertag bei Hertha theoretischer Teil

Torwarttrainertag bei Hertha theoretischer Teil

Viele Trainer und Betreuer kommen früher oder später in die Lage, sich mit einem Torwart oder Torspieler beschäftigen zu müssen. Der Keeper braucht spezielle Aufmerksamkeit in Form von Training und Kommunikation. Daran scheitern viele Trainer.

In der Kreisliga ist Torwarttraining meist gleichzeitig Torschusstraining für die Stürmer. Das hier bei die richtigen Techniken nur zufällig vermittelt werden und eine Ausbildung quasi nicht vorhanden ist, wissen auch die meisten Verantwortlichen einer Mannschaft. Fakt ist, sie wissen nicht, wie man das besser machen könnte. Dafür gibt es im Internet Informationen für ein Torwarttraining. Man guckt sich bei den Profis irgendwelche Übungen ab und kombiniert diese dann in völlig schwerpunktlosen Trainingsinhalten.

Dass das alles andere als gut ist, ist nicht jedem Trainer klar. Im Gegenteil, die Trainer sind in dem Fall opportunistisch oder egoistisch, je nachdem wie man es interpretiert, und denken nur an ihr Ego oder vielleicht auch noch an die Mehrheit der Mannschaft. Man interessiert sich nicht für den Torwart oder Torspieler und damit in letzter Instanz auch nicht für die Mannschaft. Im Spiel hält ein guter Keeper schon mal den einen oder anderen Tabellenpunkt fest.

Dieses Problem wurde von vielen Nachwuchsleistungszentren und vom DFB erkannt. Es ist ja auch der Grund dafür, weshalb torspielertraining.de gestartet wurde. Über die Theorie hinaus ist Praxis natürlich durch nichts zu ersetzen. Deshalb gibt es Fortbildungen und Seminare die auch von etlichen Trainern genutzt werden. Ich spiele schon seit längerem mit dem Gedanken, für so etwas eine Datenbank oder Ähnliches anzulegen, in dem möglichst viele Torwarttrainerseminare aufgelistet und vorgestellt werden. Als Interessierter erfährt man von den guten Veranstaltungen leider oft erst nachträglich.

Deshalb kann ich auch nur nachträglich über den Torwarttrainertag in Berlin bei Hertha BSC. Ich war leider nicht dabei, weil ich davon erst aus meinem Interview mit Ilja Hofstädt erfahren habe.

Am 07.11.17 führte die Hertha BSC Torwartschule den zweite Workshop im Rahmen des torwartTRAINERtags durch. Die aufeinander aufbauenden Weiterbildungskurse für Torwart- und Mannschaftstrainer sollen den Teilnehmern und Teilnehmerinnen die wesentlichen Bestandteile der „Kunst des Torwartspiels” hautnah erlebbar machen.

Bis jetzt wurden die Module “Basics des heutigen Torwartspiels – Bewegungsabläufe/Position/Distanz” und “Torwartspezifisches Athletiktraining in Verbindung mit technischen Elementen – Körperliche Fitness als Basis optimaler Leistung” behandelt. Als Mentoren und Referenten waren Max Steinborn und Ilja Hofstädt sowie für die Praxis von Zsolt Petry, Torwarttrainer der Hertha BSC-Lizenzspielermannschaft und Hendrik Kuchno, Athletiktrainer der Hertha BSC-Lizenzspielermannschaft aktiv.

Die Workshop-Teilnehmer übten in einer komplexen Trainingseinheit gemeinsam mit Nachwuchskeepern aus der U16 bis U23 torwartspezifische Athletikaspekte. Der nächste torwartTRAINERtag wird voraussichtlich im Frühjahr 2018 stattfinden! Wenn ich irgendwie kann und darf, werde ich auch vorbei schauen. Ich freue mich auf eine lehrreiche Veranstaltung.

Hier noch der Link zum Artikel der Herta Torwartschule.

 

Pin It on Pinterest

Bitte teile diesen Beitrag!

Geteilte Freude, ist doppelte Freude. Wenn dir dieser Beitrag gefällt, teile ihn bitte.