Die Torwartsituation der deutschen National-Mannschaft

Bitte bewerte diesen Beitrag!
Share Button

Die Deutschen haben im Tor ein Luxusproblem, worum uns die Engländer beneiden. Neben den älteren Top-Generationen mit Neuer, Adler oder Leno gibt es auch schon eine jüngere Generation mit ter Stegen, Horn und Trapp, die langsam aber sicher den alten das Wasser abgräbt oder den Rang abläuft.

Mit ter Stegen hat die deutsche Nationalmannschaft einen sehr spielstarken Torspieler. Seine feldspielerische Technik ist herausragend. Das zeigt auch jedes Mal aufs neue seine herausragende Passquote. Bisher war seine Schwäche immer die Torverteidigung, dass hat er jetzt aber im mehr als nur im Griff, wie die letzten Spiele beweisen. Er wird noch sehr wichtig für die Nationalmannschaft.

Horn und Trapp sind da was die Nationalmannschaft betrifft in einer schlechteren Lage. Sie stehen im Schatten ter Stegens und auch im Verein läuft es gerade nicht so gut. Während Trapp bei Psg nicht spielt, ist Horn mit Köln Schlusslicht und Schießbude der Liga. Von beiden keine wirklich gute Bewerbung für einen Posten. Obwohl beide eigentlich extrem gut sind. Trapp hat in seinen letzten Spielen für PSG oft den Sieg fest gehalten und Konstanz in sein Spiel gebracht. Horn ist einer der Leistungsträger bei Köln und auf jeden Fall kein Grund für die momentan schwächelnden Kölner. Erst in der letzten Saison ist man auf ihn aufmerksam geworden durch die starken Leistungen in einer starken Kölner Saison.

Adler ist wohl der Pechvogel in der älteren Generation. Erst völliger Rückhalt von einer ganzen Nation und nach eine unglücklichen Verletzungsspanne von allen abgeschrieben. Bis vor kurzem war er aber wieder da mit starken Leistungen im Gepäck. Wäre da nicht die erneute Verletzung. Gute Besserung René Adler. Neuer ist bis dato die unumstrittene Nummer 1 im deutschen Kasten, wobei ter Stegen gerade Druck ausübt – vor allem weil Neuer gerade dauerverletzt ist.

Bernd Leno ist neben Adler auch ein Pechvogel im Nationaltrikot. Ein wirklich starker Torspieler mit guten Leistungen. Meiner Meinung nach hat er die beste Torwarttechnik in Deutschland. Trotzdem unterlaufen ihm ab und zu noch kleine Unsicherheiten, wobei er ja auch der jüngste von den genannten „Älteren“ ist und viel mehr zwischen den National-Torwart-Generationen steht. Das ist auch sein großes Pech. Wenn Neuer irgendwann seine Schuhe in der Nationalmannschaft an den Nagel hängt, ist die einzige logische Entschuldigung Leno zu umgehen und auf einen jungen Torspieler mit viel Potential zu setzten, um eine neue deutsche Nummer 1 aufzubauen.

Genau das erkennt man auch gerade. Hauptsächlich ter Stegen spielt gerade in der Nationalmannschaft. Leno muss sich also mit der Nummer 2 im Nationaltrikot zufrieden geben müssen.

Das Fazit lautet Luxusproblem. Keine andere Nation hat so viele Torspieler auf so einem hohen Niveau wie Deutschland. Wie man damit umgeht, kann ich nicht vorhersagen. Tatsache ist: Am Ende sollte sich Leistung durchsetzen und damit hoffentlich eine erfolgreiche Zukunft für unsere Mannschaft.




Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.