Ich habe jetzt lange überlegt, warum das Crowd-Funding “Die Zukunft von Torspielertraining.de” nicht so läuft, wie ich mir das gedacht habe. Dazu habe ich mit verschiedenen Leuten gesprochen und Antworten bekommen. Diese Ergebnisse möchte ich hier jetzt erklären. Der Beitrag ist bestimmt auch für jeden interessant, der mal mittels Crowd-Funding ein eigenes Projekt machen möchte.

Warum die Zahl der Unterstützer nicht zunimmt

Warum gab es bisher nicht mehr Unterstützer? Ein Punkt, der mir jetzt mehrfach genannt wurde, ist fehlendes Vertrauen in die Plattform. Es gibt wohl Bedenken, das Kicker-Crowd nicht seriös arbeitet. Ich denke, es wurden auf der Plattform viele gute Projekte schon finanziert. Deshalb glaube ich, dass dieser Weg schon seriös ist. Natürlich ist es nervend, dass die Seite immer wieder neu läd. Das war aber bei der Anlage des Projekts noch deutlich unangenehmer, als beim Lesen der Seite.

Meine Meinung dazu ist, ja es ist unbequem. Aber ich denke auch, die Seite kicker-crowd.de ist ein seriöse Möglichkeit zur Finanzierung von guten Projekten im Fußball. Cicker-Crowd hat mit torspielertraining.de einen Treuhandvertrag. Das Geld kommt also auf jeden Fall dorthin, wo es hin soll. Deshalb bitte ich euch, auch bei diesen Unbequemlichkeiten spendet jetzt. Hier ist der Link.

Vergessen ist menschlich

Ich habe mich immer gewundert, dass mir verlässliche Leute sagen, sie unterstützen das Projekt und dann passiert nichts. Inzwischen habe ich heraus gefunden, dass diese Leute oft nicht mit Kreditkarte sondern mit Überweisung zahlen wollten. Dann haben sie sich vorgenommen, ich mache das später und haben es später vergessen.

Die Daten waren zwar im System eingetragen. Kicker-Crowd zeigt aber den Betrag und die Zahl der Unterstützer erst an, wenn das Geld eingeht. Bei der Kreditkarte ist das binnen weniger Minuten. Bei der Überweisung eben 1-2 Tage, aber nur wenn man die Überweisung nicht vergessen hat 😒. Deshalb meine Bitte an euch: Unterstützt mich und zahlt, wenn ihr eine Kreditkarte habt, mit der Kreditkarte. Hier ist der Link.

Ich möchte nicht viel Geld geben, aber ein bisschen wäre schon okay

Diesen Satz habe ich öfter gehört. Das ist ja auch okay so. Dazu möchte ich zwei Sachen erklären. Auf der einen Seite habe ich gute Prämien. Diese Prämien sind top, da sie nichts weiter sind, als eine Preissenkung für den die entsprechenden Produkte. Die Preissenkung ist quasi die Spende, so dass die Prämienanbieter die Spende übernehmen.

Auf der anderen Seite geht es nicht um einen großen Betrag. In Wahrheit geht es noch nicht einmal um das Geld. Es geht nur um die Anzahl der Unterstützer. Ich habe inzwischen Kontakt zu einigen Firmen, die sich auch vorstellen könnten, etwas „größere“ Beträge locker zu machen, wenn es nur genug Unterstützer gibt. Ihr helft mir also auch mit dem allerkleinsten Betrag, wenn ihr damit Unterstützer werdet.

Aus dem Grund bitte ich euch, spendet einen kleinen Betrag und das am Besten sofort. Hier ist der Link.

Ich habe da doch noch Zeit

Was mir auch oft gesagt wurde, ist: “Das mache ich morgen / Montag / am Wochenende.” Oder: “Das ist doch noch lange hin bis zum Ende.” Die Antwort dazu ist nein. Es ist nicht lange hin. Genau so, wie du das machst, machen andere das auch. Damit entsteht aber nach außen der Eindruck, die Aktion würde nicht unterstützt werden. Damit halten sich aber auch andere Spender und vor allem Unternehmen zurück, die die Aktion weniger einschätzen können. Deshalb ist es wichtig jetzt sofort aktiv zu werden und heute noch die Aktion zu unterstützen. Hier ist der Link.

Was ich jetzt noch machen werde

Ich werde die nächsten Tage noch einmal alle Leute ansprechen, dass sie die Aktion mit einem kleinen Betrag unterstützen. Wenn ich dich nicht persönlich kenne, kannst du natürlich trotzdem heute noch die Aktion unterstützen. Wenn ich dich persönlich kenne, brauchst du auch nicht zu warten, bis ich dich anspreche. Hier ist der Link zur Unterstützung der Aktion.

Danke im Voraus für deine Unterstützung.

Pin It on Pinterest

Bitte teile diesen Beitrag!

Geteilte Freude, ist doppelte Freude. Wenn dir dieser Beitrag gefällt, teile ihn bitte.