Mobilisation des Sprunggelenks

 

Viele Menschen kommen nicht mehr in die tiefe Kniebeuge, ohne die Fersen anzuheben. Bewegungsmangel ist die Hauptursachen für einen Mobilitätsverlust der Sprunggelenke.

Reduziert sich die Beweglichkeit der Sprunggelenke, kann das gerade im Fußball zu Überlastungen und Verletzungen vieler weiterer Gelenkstrukturen im Körper führen. Im Video von SukoppFitness werden einige einfache und effektive Übungen zur Mobilisation der Sprunggelenke gezeigt.

 




Share Button

Knieschmerzen beim Fußball

 

Sascha erklärt im Video, warum es Knieschmerzen im Fußball gibt.




Share Button

Ernährung des Torwarts an und vor Spieltagen

 

Ernährung spielt auf jeden Fall eine Rolle im Sport. Sie wird trotzdem von einem großen Teil über- oder unterschätzt. Die richtige Ernährung kann auf jeden Fall ausschlaggebend sein für eine gute Leistung. Das gilt auch für den Torwart.

Es gibt in der Ernährung drei grundsätzliche Stoffe die für den Sport eine entscheidende Bedeutung haben. Kohlenhydrate, Proteine und Fette. Selbstverständlich gibt es in diesen drei grundsätzlich Stoffen noch diverse Untergruppen. Um das zu vertiefen kenne ich mich aber nicht genug aus. Da müsste ich mich erst reinlesen.

Kohlenhydrate, Proteine und Fette sind wichtig für die sportliche Leistung. Dabei hat jeder seine Aufgaben.

Proteine sind wahrscheinlich den meisten auch als Eiweiß bekannt. Bestehend aus Aminosäuren, ist Eiweiß oder Proteine die Ursubstanz der Biologie. Sie sind neben Brennstoff für den Körper auch essenziell für den Aufbau von körpereigenen Strukturen. Manche Aminosäuren kann der Körper selbst herstellen. Andere muss er mit Nahrung einführen.

Kohlenhydrate sind die Hauptenergiequelle für den menschlichen Körper. Es gibt einen Grundverbrauch an Kalorien, den man rund um die Uhr verbraucht. Wenn man Sport macht, kommen auf den Grundverbrauch noch zusätzliche Kilokalorien rauf, die der Körper benötigt um die Muskeln kontrahieren zu lassen. Kohlenhydrate sind eigentlich Zuckermoleküle.

Fett ist das Nahrungsmittel unter den genannten dreien mit den meisten Kalorien. Ohne Fett kann der Körper nicht überleben. Es gibt zum Beispiel essenzielle Fettsäuren, die für lebenswichtige Prozesse notwendig sind. Außerdem können bestimmte Vitamine nur über Fett aufgenommen werden. Im Körper sind Fettgewebe der Speicher. In ihm wird Energie gelagert, die der Körper aktuell nicht braucht, später aber brauchen könnte.

Proteine, Kohlenhydrate und Fette sind Makronährstoffe. Vitamine und Mineralstoffe werden Mikronährstoffe in genannt.

Die Mikronährstoffe sind essenziell für das Überleben. Bei Ihnen sollte man, egal in welcher Wettkampfphase man sich befindet, drauf achten, dass von allem genug da ist.

Bei den Makro-Nährstoffen kann man schon etwas mehr beachten. Zum Beispiel sollte man nach Krafttraining viele Proteine zu sich nehmen, um den Muskelaufbau zu unterstützen.

Fette sollte man zum Beispiel in der Phase vor Ausdauerwettkämpfen in größeren Mengen essen. Damit sollte dann aber ca. 2 bis 3 Tage vor dem Wettkampf Schluss sein. Dann wird der Fettanteil reduziert.

Kohlenhydrate kann man immer essen. Allerdings muss man Wert darauf legen, dass der Kohlenhydratspeicher vor einem Wettkampf voll ist. Das heißt unmittelbar vor dem Wettkampf gibt es Kohlenhydrate (zum Beispiel Nudeln, Banane, Brot, …)

Allgemein kann man sagen, dass es am gesündesten ist, dass zu essen worauf man Lust hat. Ausgeschlossen sind dabei aber Fertiglebensmittel wie Chips und Ähnliches, da diese Geschmacksverstärker in sich haben, die ähnliche Wirkungen wie Drogen haben. Geschmacksverstärker stören unseren natürlichen Appetit.




Share Button

Wofür braucht man als Torwart im Fußball Beweglichkeit?

 

Eine hohe Beweglichkeit meint einer großen Bewegungsbereich in Teilen des Körpers oder im ganzen Körper. Die Beweglichkeit ist davon abhängig wie weit man Muskeln dehnen kann bei kleinen Bewegungen und wie gut die neuromuskuläre Kontrolle funktioniert.

Der Muskel ist aufgebaut wie ein still stehendes Zahnrad oder ein Reißverschluss. Kontrahiert er, ist der Muskel zusammengezogen und bewegt so durch die Sehnen, Knochen und Bänder das komplette Gerüst um ihn herum. Der Reißverschluss ist zu.

Der Muskel der Gegenbewegung ist dann gestreckt. Der Reißverschluss ist also offen.
Je weiter man den Muskel strecken kann, desto beweglicher ist man.

Das ist alles schön und gut. Warum man das im Turnen braucht, ist, denke ich, auch verständlich. Aber wozu braucht man das im Fußball und insbesondere im Tor?

Es gibt mehrere Aspekte, die für eine ausgeprägte Beweglichkeit im Tor sprechen.

  1. Es gibt Techniken, für die man eine gewisse Beweglichkeit braucht. Die sind von fußballerischer Natur und von torwarttechnischer Natur.
    • Das erste Beispiel ist der seitliche Abschlag. Ohne den entsteht ein großes Loch in der Spieleröffnung. Für den seitlichen Abschlag braucht man eine sehr gute Beweglichkeit.
    • Das zweite Beispiel ist der seitliche Block im 1gegen1. Auch der ist enorm wichtig für das 1gegen1 Verhalten. Für den seitlichen Block ist es auch sehr wichtig eine gewisse Beweglichkeit vorweisen zu können.
  2. Weiterhin ist die Beweglichkeit für die Verletzungsprävention wichtig. Bei nassem Rasen kann es oft sein, dass man mal wegrutscht. Das ist der Grund für etliche Muskelzerrungen. Diese kann man durch eine gute Muskelbeweglichkeit verhindern. Oft kommen solche Zerrungen auch bei ruckartigen Bewegungen. Bei einem Schuss zum Beispiel kann es passieren, dass aufgrund einer Unterenticklung und Verkürzung des hinteren Oberschenkels hier eine Verletzung auf tritt. Dies ist mit einer der häufigsten Verletzungen im Leistungssport Fußball. Eine weitere Verletzungsursache stellt die neuromuskuläre Kontrolle dar, die eigentlich Verletzungen verhindern soll. Doch auch hier kommen viele Verletzungen vor. Zum Beispiel im Fußgelenk. Angenommen der Sportler knickt nach außen um. Die neuromuskuläre Kontrolle macht, was sie macht und rettet das Außenband. Durch das ruckartige zumachen zur Fixierung der Position reißt dann aber das Innenband.

Man merkt, dass die Beweglichkeit in einem relativ starken Maße für einen Fußballer unabdingbar ist.




Share Button

Muskelaufbau als Fußballer

 

Worauf müssen Fußballer beim Muskelaufbau besonders achten? Eine gute Zusammenfassung zu dem Thema mit den Einschränkungen

  • kein Krafttraining mit Kindern bis zur E-Jugend (U11)
  • kein Krafttraining mit Gewichten bei noch wachsenden Kindern (bis ca. zur C-Jugend bzw. U15/U16)




Share Button

Mindset

 

Hier eine gute Zusammenfassung zum Thema Motivation und Mindset.

Christoph Daum “Wenn der Kopf richtig funktioniert, ist er wie das dritte Bein.”




Share Button

Fragen an TorspielerTheo

 

Frage: Wieso kann ich nach der Verletzung nicht mehr richtig schießen?

Hatte vor meine Verletzung beim Fußball Mega gute Schüsse und sehr präzise. Ich habe mir einen Muskelfaserriss zugezogen und hatte 4 Wochen Pause nach drei Wochen ging es mit den Schmerzen und war ab und zu bisschen kicken und meine Schüsse waren noch gut. Eine Woche später war ich wieder schießen NACH DER HEILUNG und treffe nicht mal mehr das Tor. Woran kann es liegen. Ich meine die Schüsse können sich doch nicht so sehr verschlechtern. Vielleicht hätte ich einen schlechten Tag.

Antwort: Natürlich kannst du einen schlechten Tag gehabt haben, warst nicht ausgeschlafen oder as auch immer. Vielleicht hilft dir aber der Hintergrund, weshalb Fußballer gerade in den jungen Jahren plötzlich schlecht werden.

Es gibt so etwas wie ein “muskuläres Gedächtnis”. Bei einem seitlichen Abschlag des Torspielers ist das zum Beispiel extrem wichtig, weshalb die Torspieler vor jedem Spiel seitliche Abschläge machen müssen. Sonst gehen die Bälle im Spiel sonst wo hin. Das hast du sicher schon einmal gesehen.

Diese “muskuläres Gedächtnis” ist durch die Verletzung irritiert. Die Irritation hast du durch das Kicken mit Schmerzen noch verstärkt. Der Muskel versucht die Schmerzen zu vermeiden und geht in den Schonbetrieb.

Jetzt musst du das “muskuläres Gedächtnis” neu konditionieren. Trainiere und irgend wann funktioniert es wieder. Das ist nicht ungewöhnlich.

Übrigens bei Kindern, die gerade schnell wachsen, kommt das auch so vor. Wenn du gerade wächst, kommt es zu den gleichen Irritationen der Muskulatur. Da gilt der einfache Grundsatz weiter trainieren. Insgesamt fängt man ja nicht bei 0 wieder an. Es geht nur darum, den Muskel die wenig verändertem Abläufe lernen zu lassen. Das ist nach wenigen Trainings wieder wie es mal war.




Share Button

Anleitung zum Kinesiologie Tapen bei Schmerzen in der Achillessehne

 

Diese Anleitung ist gut, sonst würde sie hier nicht gezeigt werden. Bei Schmerzen und Problemen aber unbedingt auch einen Arzt aufsuchen. Vielleicht ist mehr kaputt und wenn das nicht behandelt wird, kann die Fußball-Kariere zu ende sein.

Die Tapemarke kenne ich nicht und kann somit auch nichts über die Qualität sagen.

Share Button

Anleitung zum Kinesiologie Tapen am Finger (Kapselriss)

 

Diese Anleitung ist gut, sonst würde sie hier nicht gezeigt werden. Bei Schmerzen und Problemen aber unbedingt auch einen Arzt aufsuchen. Vielleicht ist mehr kaputt und wenn das nicht behandelt wird, kann die Fußball-Kariere zu ende sein.

Prinzipiell kann man so auch die Finger für das Spiel tapen, weshalb ich dieses Video auch in der Kategorie Ausrüstung platziere.

Die Tapemarke kenne ich nicht und kann somit auch nichts über die Qualität sagen.




Share Button

Tapen bei unspezifischen Knieschmerzen

 

Diese Anleitung ist gut, sonst würde sie hier nicht gezeigt werden. Bei Schmerzen und Problemen aber unbedingt auch einen Arzt aufsuchen. Vielleicht ist mehr kaputt und wenn das nicht behandelt wird, kann die Fußball-Kariere zu ende sein.

Die Tapemarke kenne ich nicht und kann somit auch nichts über die Qualität sagen.




Share Button